• „Nackt und Angezogen“ -
      Abbeaner-Poeten slammen zu „Rose und Regen, Schwert und Wunde“

      Wer bereits auf einer Bühne gestanden hat, kennt das Gefühl, das man besonders am Anfang spürt: Man fühlt sich gläsern, als ob die Menschen, die einen anschauen, alles über einen wissen. Ja fast schon nackt, obwohl man doch angezogen ist. Besonders dann, wenn man einen selbst geschriebenen Text vorträgt, der das Innere noch mehr durchscheinen lässt. Damit hat die Siegerin der diesjährigen Eisenacher Poetry-Slam-Schülermeisterschaft, Leonore W., mit ihrem Text „Nackt und Angezogen“, insbesondere aber mit ihrer Offenheit und Persönlichkeit, die sie dem Auftritt verlieh, das Publikum von sich überzeugt. Und das mit den einleitenden Worten ihrerseits: „Welche Überraschung, ich habe einen Text mitgebracht.“

      Weiterlesen...

    • Menschenkette am 9. November

      Am 9. November beteiligte sich das Ernst-Abbe-Gymnasium mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern an einer stadtweiten Gedenkaktion in Eisenach. In der Zeit des Nationalsozialismus, von 1933 bis 1945, sind 240 Jüdinnen und Juden aus Eisenach umgekommen.

      Weiterlesen...

Schulpartnerschaft wird auch weiter gepflegt - Ungarn

Unser ungarisches Partnergymnasium feierte im April 2018 sein 25-jähriges Schuljubiläum. Gern folgten unsere Schulleiterin Frau Dr. Menzel und Herr M. Rechter der Einladung zu diesen Feierlichkeiten und bereiteten zugleich den Besuch der Abbeaner im September 2018 in Sárospatak vor. Vor Ort lernten sie die Gastfreundschaft der Schulleitung sowie des Kollegiums, aber auch die modernen schulischen Gegebenheiten und die geographischen Besonderheiten der Weinanbauregion kennen.

Ziel dieses dauerhaft angelegten Austauschprogramms ist neben dem gegenseitigen Kennenlernen der Schüler vor allem die Förderung der Englischkenntnisse. Englisch ist sowohl bei uns wie auch bei den ungarischen Schülern erste Fremdsprache. Aber auch geographische, historische sowie Kompetenzen im Bereich des Sports werden durch diese internationale Schulpartnerschaft im Sinne des europäischen Gedankens gefördert.

 Foto-Galerie zum Besuch in Ungarn April 2018