Vertretungsplan

Informationen


Unsere 175-Jahrfeier

Umsetzung des Thüringer Schulbudgets

Das Ernst-Abbe-Gymnasium schreibt im Rahmen des Thüringer Schulbudgets für das Schuljahr 2018/19 folgende Maßnahmen aus:

Ausschreibungen Schuljahr 2018/19

Informationen zur Verwendung des Thüringer Schulbudgets

Informationen zum Schnuppertag,Tag der offenen Tür und Anmeldungen

Unser Seminarschulverbund stellt sich vor!

Links

mint-ec Schulengel lo-net2
AbbeApp Get it on Google Play

Kalender

Projekt „Modellhaus“ in Naturwissenschaft und Technik

Im Wahlpflichtbereich „Naturwissenschaft und Technik“ der Jahrgangsstufe 9 hatten sich die Lernenden u.a. für das Modul „Bauen und Wohnen“ entschieden. Nach dem Kennenlernen von Bau- und Dämmstoffen sowie deren Eigenschaften schloss sich ein praxisorientiertes Projekt an. Die Mädchen und Jungen bauten in kleinen Gruppen Hausmodelle und untersuchten in Experimenten den Wärmeverlust in Abhängigkeit von verschiedenen Dämmungsarten.

Beim Messen des Temperaturabfalls kamen die CAS der Schüler mit Temperatursensoren zum Einsatz. Um vergleichende Aussagen zu treffen, musste akribisch protokolliert werden. Während der Projektphase wurden die Arbeitsschritte dokumentiert, der Wärmedurchgangswiderstand und der U-Wert der gedämmten Wand berechnet. Am Ende stand neben der Freude am praktischen Arbeiten und dem Erfolg eines gut gedämmten Modellhauses eine kleine Dokumentationsmappe über den Projektverlauf und die Ergebnisse. Den Lernenden hat während der Projektphase das kreative und praktische Arbeiten, das Umsetzen eigener Ideen in der Gruppe  sowie das Experimentieren unter verschiedenen Bedingungen am besten gefallen.

Das sagten die Schülerinnen und Schüler:

„Ich habe gelernt,

  • warum eine Außendämmung besser ist als eine Innendämmung.“
  • den Wärmedurchgangswiderstand und den U-Wert zu berechnen.“
  • welche Stoffe sich als Dämmstoffe eignen, welche Eigenschaften sie bzgl. der Wärmeleitung haben.“
  • dass man Wärmebrücken vermeiden muss, damit weniger Wärme entweicht.“

 Fachkonferenz Naturwissenschaften