X-Lab Exkursion Göttingen

Im Rahmen einer MINT-Exkursion führte es unsere 12. Klassen am 18.12.2018 nach Göttingen in die X-Lab Einrichtungen. Dort führten sie in den Bereichen der Chemie, der Biologie und der Physik einige naturwissenschaftliche Experimente durch.


Zunächst erhielten alle drei Gruppen eine theoretische Einführung in ihr Fachgebiet.
Im ersten Stock des X-Labs wurde der Physik-Kurs in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe blieb nach der Aufteilung und Einleitung in den Gebäudekomplex im Raum, in dem die Atomphysik behandelt wurde, während die andere Gruppe zur Röntgenstrahlungs-Untersuchung in den benachbarten Raum ging. Bei der Atomphysik hat der Kurs erst den Zerfall von verschiedenen radioaktiven Stoffen beobachten können und danach wurden die Halbwertszeiten dieser Stoffe berechnet. Im Röntgen-Experiment wurden in einer speziellen Vorrichtung Röntgenstrahlung in verschiedenen Winkeln auf ein Metall geschossen.
Die Chemiker hielten sich in der zweiten Etage auf. Hier führten sie verschiedene Experimente zum Bestimmen der ph-Werte einiger Lösungen durch und nutzten professionelle Geräte zur praktischen Durchführung unterschiedlicher Titrationen.
Im vorletzten Stockwerk fanden sich unsere Biologen. Sie beschäftigten sich genauer mit der PCR-Methode (Polymerasenkettenreaktion) und deren Auswertung mithilfe der Gelelektophorese, im Speziellen ging es um den Nachweis, von welchem Tier welche DNA stammt. In zweier Gruppen arbeiteten sie die wichtigsten Schritte ihres Protokolls ab. In den entstandenen Wartezeiten lernten wir neues über die PCR-Methode und in welchen Gebieten sie Anwendung findet.

Lisa Böhme, Felix Gläßner, Katharina Lambrecht