Herzlich willkommen bei uns Abbeanern!
 - Die Schulleiterin Dr. E. Menzel - 

Vertretungsplan

Informationen

Aufruf an alle zur 175 Jahrfeier vom 07.09.2018 bis 10.09.2018

Erinnerungsmedaille der Stadt Eisenach

Herr Jörg Räppold ist langjähriges Mitglied des Fördervereinsvorstandes unserer Schule. Für seine ehrenamtliche Arbeit wurde er vom Ehrenamtbeirat der Stadt Eisenach ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Links

mint-ec Schulengel lo-net2
AbbeApp Get it on Google Play

Kalender

Geographie 

In einer Zeit, in der die „Globalisierung“ in aller Munde ist, werden im Geographieunterricht neben den naturwissenschaftlichen Zusammenhängen auch historisch- kulturelle, wirtschaftliche und politische Ereignisse vermittelt. Verständnis und Toleranz für das Anderssein von Menschen aus anderen Kulturkreisen werden gefördert, der Mensch und somit der Schüler selbst, begreift sich als handelndes, Räume veränderndes Subjekt. Bei den Heranwachsenden wird ein Verantwortungsbewusstsein für ein nachhaltiges Wirtschaften mit den endlich gegebenen Ressourcen, bei der Gestaltung von Lebensräumen zukünftiger Generationen verankert.

  „Nichts bildet den gesunden Menschenverstand mehr als Geographie“

                                                                                                   Immanuel Kant
 
Liebe LehramtsanwärterInnen,
Sie werden eine wichtige und interessante Aufgabe übernehmen, herzlich Willkommen in Eisenach!
 
Die Fachschaften am Ernst- Abbe- Gymnasium sowie am Elisabethgymnasium freuen sich auf Ihr Kommen und eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.
 
Bereits seit 1843 spielen die Geowissenschaften am Ernst- Abbe- Gymnasium eine wichtige Rolle. Große Verdienste auf diesem Gebiet kommen Prof. Dr. Ferdinand Senft, der nicht nur geschätzter Lehrer von Ernst Abbe war, zu.
(Vortrag des ehemaligen Schulleiters Gerhard Lorenz auf der Jahrestagung des Geologischen Vereins Thüringen im Juni 2003 in Eisenach, http://www.abbegymnasium.eisenachonline.de )
 
Auch in der Gegenwart bemühen wir uns sehr, die Geowissenschaften im Rahmen des Geographieunterrichtes nachhaltig zu stärken um diese langjährige Tradition zu bewahren. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Fach Potenziale für interdisziplinäres Arbeiten bietet. Nicht zuletzt deshalb sind wir bestrebt jedes Jahr auch einen Kurs mit erweitertem Anforderungsniveau in der Sekundarstufe II anzubieten. Regelmäßig und erfolgreich beteiligen wir uns am Schülerwettbewerb „Diercke Wissen“; in Schulprojektwochen spiegelt sich das Engagement der Fachschaft ebenfalls wider. 
 
Alle Lernenden haben ein Anrecht darauf sich zu geographisch gebildeten Menschen zu entwickeln, um den zukünftigen Herausforderungen der natürlichen Umwelt und der Wirtschaft entsprechen zu können.
 
Wenden wir uns gemeinsam dieser wichtigen Aufgabe zu!

Marianne Schwabe (Fachleiterin Geographie)