Vertretungsplan

Links

       
  mint-ec  Schulengel

 

   
XSCHOOLXSchool


 
   
AbbeApp Get it on Google Play

Aktivitäten im Rahmen der Schulsozialarbeit

In den Herbstferien fanden Ferienangebote der Schulsozialarbeit am EAG statt. Diese waren sehr gefragt. Vor allem der Ausflug in die Kletterhalle in Erfurt hatte viele Teilnehmende und sorgte für großen Spaß. Vom schlechten Wetter haben wir uns an keinem Tag abhalten lassen und verbrachten erlebnisreiche Tage miteinander im Wildkatzendorf, im Zoo und beim Wandern.

Text: Frau Rönnebeck

    

Herbstferien

Liebe Schüler*innen und Eltern,

in den Herbstferien bietet die Schulsozialarbeit folgende Angebote an in Kooperation mit zwei Eisenacher Regelschulen:

Dienstag, 02.11.2021

8 – 15 Uhr

BLOCKPARK Erfurt

Du bist gerne aktiv und willst hoch hinaus?
Dann lass‘ uns zusammen die Kletterwand bezwingen!

Mittwoch, 03.11.2021

9 - 15:30 Uhr

Wildkatzendorf Hütscheroda

Hast du Augen wie ein Luchs? Dann gelingt es dir vielleicht die Luchse zu beobachten. Die Fütterung der Wildkatzen lassen wir uns auch nicht entgehen.

Donnerstag, 04.11.2021

9 - 16 Uhr

Zoopark Erfurt

Findest du Erdmännchen auch so putzig und schaust ihnen gerne zu? Elefanten, Löwen und Nashörner magst du auch aus nächster Nähe sehen? Dann komm mit auf Entdeckertour!

Freitag, 05.11.2021

10 -14 Uhr

Wanderung um Eisenach

Du bist gerne draußen unterwegs und magst den Herbstwald? Begleite uns doch auf unserer Tour!

                                                                 

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldezettel gibt es hier oder bei Frau Rönnebeck.

Anmeldeschluss ist der 13.10.2021 bei Frau Rönnebeck (Anmeldezettel können gerne auch in den Briefkasten neben meinem Büro gesteckt werden, Haus 2/ Raum 2)

Flyer

 

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit nimmt Schule als Ort des Miteinanders in den Blick und unterstützt dabei, das soziale Leben zu bereichern. 

Mein Name ist Tina Rönnebeck und ich arbeite seit August 2021 als Schulsozialarbeiterin an diesem Gymnasium. Alle großen und kleinen Sorgen finden bei mir ein Ohr. Meine Beratungen und Gesprächsangebote sind für alle Schüler:innen offen. Sie finden auf freiwilliger Basis statt und unterliegen der Verschwiegenheit. Außerdem bin ich Ansprechpartnerin für Lehrer:innen, Sorgeberechtigte, Erziehungsberechtigte und andere Bezugspersonen.

Ich stehe (i.d.R.) montags bis freitags zwischen 8:00 und 15:00 Uhr für Beratungen und Einzelgespräche zur Verfügung. Termine sind auch außerhalb dieser Zeit, sowie in den Ferien möglich. Mein Büro befindet sich im Haus 2, Theaterplatz 6 in Raum 2 (Parterre). Ein Gesprächstermin kann gerne persönlich, per E-Mail, SMS oder Anruf verabredet werden. Neben meinem Büro befindet sich außerdem ein Briefkasten, in dem eine Nachricht hinterlassen werden kann. Ich melde mich in jedem Fall zurück.

Mobil: 0171/829 36 84

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meine Hauptaufgaben sind:

  • Angebote zur Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Beratung zum Ausgleich bzw. zur Vermeidung sozialer Benachteiligung und individueller Beeinträchtigung (SGB VIII, §13)
  • Unterstützung bei schulischen Schwierigkeiten, persönlichen Problemen, Konflikten mit Freunden, bei Stress oder Ängsten
  • präventive Angebote zum Jugendschutz
  • sozialpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit, Projektarbeit
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Lebensperspektiven und beruflicher Orientierung
  • Beratung und Begleitung von Sorgeberechtigten/ Erziehungsberechtigten und Lehrer:innen
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit anderen Einrichtungen der Jugendförderung, Beratungsstellen, Vereinen und Betrieben
  • Teilnahme und Mitwirkung an Konferenzen, Fortbildungen, Arbeitskreisen und Gremien

Ich freue mich auf Euch/Sie!

Tina Rönnebeck

Flyer

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendförderung, welches vom Freistaat Thüringen gefördert wird. Träger der Schulsozialarbeit am Ernst-Abbe-Gymnasium ist die Stadtverwaltung Eisenach.