Vertretungsplan

Links


mint-ec

 Schulengel

XSCHOOL

XSchool


 
AbbeApp Get it on Google Play

Präventionsveranstaltungen am Ernst-Abbe-Gymnasium

Im ersten Schulhalbjahr gab es schon einige Präventionsveranstaltungen am EAG. Bereits im September sind wir in allen 7.Klassen gestartet mit dem Thema „Rolle der und Umgang mit Medien“ und hatten Herrn Weidenkaff bei uns zu Gast, von der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e.V. Er hat die Jugendlichen sensibilisiert für einen bewussteren Umgang mit einschlägigen Onlineplattformen und App-Anwendungen. Unter dem Oberbegriff „Cybermobbing“ wurde im November weitergearbeitet zum Thema „Grenzen achten“. Hierfür hatten wir Frau Weinert und Frau Heinisch vom Kinderschutzdienst Zebra zu Gast. Sie haben die Jugendlichen dazu eingeladen, ihre eigenen Grenzen und die von anderen wahrzunehmen und haben deutlich gemacht, dass es wichtig ist Grenzen zu setzen. Für Grenzüberschreitungen durch Mobbing haben sie mit den Jugendlichen besprochen, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt und haben Hilfsmöglichkeiten aufgezeigt. Vervollständigt wurden diese Präventionsveranstaltungen durch einen Elternabend für die Klassenstufe 7.  

Im Oktober waren alle 6. Klassen gemeinsam zum Präventionstheater „Online“, welches zentral für alle Eisenacher Schulen in der Oststadtschule aufgeführt wurde. Die Schauspielerinnen haben in dem Stück sehr eindringlich die Möglichkeiten, aber auch die Gefahren, die ein eigenes Smartphone mit sich bringen kann, aufgezeigt. Sie haben sich mit dem permanenten Online-sein auseinandergesetzt, Kostenfallen durch Spiele und Onlineplattformen thematisiert und ebenso die mögliche Vernachlässigung von Schule, Familie und Freunden. Auch der Kontakt zu „falschen“ Freunden im Netz, die es vielleicht nicht gut mit einem meinen wurde aufgegriffen. Nach dem Theaterstück wurde das Gesehene im Fach Soziales Lernen nachbesprochen. Finanziert wurde die Veranstaltung des Weimarer Kulturexpresses zum Teil aus Spenden der Sparkassenstiftung Eisenach und zum Teil aus dem Budget der Schulsozialarbeit.

Ausblick: Unsere 8. Klassen sind Anfang März für den „Durchblick 2.0 Parcours“ angemeldet, der zentral im CVJM Eisenach stattfindet. Hierbei handelt es sich um einen Mitmachparcours, bei dem die Jugendlichen zu den Themen Alkohol, Tabak, Rausch und Reality, Cannabis und Crystal Meth diskutieren sollen.  

Weitere Klassenübergreifende Präventionsveranstaltungen sind in Planung, dennPrävention ist ein wichtiger Bestandteil der Schulsozialarbeit und nach den Covid-bedingten Einschränkungen der letzten Jahre nun endlich auch wieder mit zentralen Veranstaltungen durchführbar.  

T. Rönnebeck

Schulsozialarbeiterin am EAG